Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-salzbergen.de

DRUCK STARTEN


Aktuelle Meldungen
13.03.2020, 11:44 Uhr
CDU-Salzbergen rüstet sich für die kommende Kommunalwahl
 „Aufruf zur politischen Teilnahme“

Auch wenn die Kommunalwahl erst im September 2021 stattfindet, hat sich die CDU-Salzbergen bereits jetzt in einer für alle Mitglieder offenen Klausurtagung mit der Kandidatenfindung und den Inhalten der künftigen Salzbergener Kommunalpolitik  beschäftigt. Wir fordern die Salzbergenerinnen und Salzbergener auf, sich uns anzuschließen, erklärten CDU-Verbandsvorsitzenden Frank Elling, Mechtild Brinkers, Alfred Vehring und Helmut Bültel, Kreistagsabgeordneter Franz-Josef Evers, Bürgermeister Andreas Kaiser und die stellvertretenden Bürgermeister Hermann Hermeling und Anke Leferink zusammen mit weiteren CDU-Gemeinde-, Ortsrats- und Vorstandsmitglieder.
Gemeinsam können wir viel erreichen.
In Salzbergen kann man gestalten.
Im Dorfgemeinschaftshaus im Salzbergener Ortsteil Steide trafen sich in diesem Frühjahr die Mitglieder der CDU-Salzbergen zu ihrer traditionellen Klausurtagung. Gemeindeverbandsvorsitzender Frank Elling stellte gleich in seiner Begrüßung klar, dass die CDU-Salzbergen unabhängig von allen Bundes- und landespolitischen Turbulenzen DIE „Salzbergen-Partei“ ist. Der Salzbergener Gemeindeverband mit seinen Fraktionen im Rat und in den Ortsräten habe Salzbergen durch konsequente Investitionen in Infrastrukturen, Vereinsanlagen, Kindertagesstätten und Schulen stark gemacht und damit die heimische Wirtschaft, Familien, das Ehrenamt und das soziale Miteinander insgesamt gefördert.
 
Wir wollen auch bei künftigen Kommunalwahlen ein breites, generations-, berufs- und interessenübergreifendes Personalangebot machen, war die einhellige Meinung der Klausurteilnehmer, um viele Sichtweisen unterschiedlicher Interessengruppen in die politische Meinungsbildung einfließen zu lassen. Insbesondere junge Kandidatinnen und Kandidaten, sowie Männer und Frauen in der Familienphase, müssten für die künftige politische Arbeit gewonnen werden. „Salzbergener für Salzbergen“ zu gewinnen, sei das Ziel.
 
Neben einem guten Kandidatenangebot wolle man aber auch mit inhaltlichen Themen und Zielen die Wählerinnen und Wähler überzeugen. Die Versöhnung von Ökonomie und Ökologie ist das Gebot der Stunde. Die vorhandenen Infrastrukturen stetig verbessern und ergänzen, Artenvielfalt schützen, die Mobilität neu denken, gesellschaftliche Themen offen angehen und Salzbergener Identität stiften und bewahren.
Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann die CDU-Gemeinderats-, Ortsrats- und Vorstandsmitglieder gerne ansprechen.


Copyright Alfred Möller 

CDU-Salzbergen bei der „Nachwuchsförderung“ Vorstandsmitglied Steffen Wilde hängt den ersten CDU-Nistkasten auf.